TOP Ö 5: Weitere Beratung zur Heizung und zum Anbau für die Freiwillige Feuerwehr Eichelsbach

Die Herren des Bauausschusses waren mit dieser Vorgehensweise einverstanden.

 

Markgemeinderat Egmar Hein fügte hinzu, wenn diese Halle stehe, werde der vom Obst- und Gartenbauverein vorgeschlagene Naturgarten westlich des Schulpfads vom Verein angelegt.

 

Die Herren des Bauausschusses begrüßten die damit einhergehende Verbesserung dieses gesamten Ortsbereichs.

 

Zum Thema Heizung stellte Technischer Angestellter Berthold Hüttl die beiden Varianten – Einzellösung bzw. Verbundlösung zusammen mit der Heizung im Haus der Bäuerin vor. Die Einzelheiten sind der Anlage 1 zu entnehmen, die dieser Sitzungsniederschrift beigefügt ist.

 

Nach ausführlicher Beratung fasste der Bauausschuss mit 4 : 2 Stimmen den Beschluss, der Variante 2 (Verbundlösung mit dem Haus der Bäuerin) den Vorrang zu geben und diese technisch im kommenden Jahr umzusetzen.